Aktuelle Infos der Windjammerfreunde München


10.9.2016

 

Infos per Newsletter

 

Liebe Windjammerfreunde,
aus Zeitgründen komme ich leider zu selten zur Pflege der aktuellen Infos. Der Informationsaustausch erfolgt in erster Linie über unseren Newsletter, der in unregelmäßigen Abständen erscheint.
Also, wer auf dem neuesten Stand bleiben will, schreibt mir eine kurze Mail, dann trage ich ihn/sie sogleich in den Verteiler ein. Der Bezug ist selbstverständlich kostenlos, kann jederzeit beendet werden und ist auch nicht auf die Vereinsmitglieder beschränkt. Die Daten werden natürlich nicht weitergegeben.

Bestellung Newsletter

(Eckhardt Jahn)


16.5.2014

 

Gorch Fock wieder zurück in Kiel

 

Bei der Gorch Fock ist wieder Normalität eingekehrt. Nach den Turbulenzen in den letzten Jahren und diversen Veränderungen bei der Ausbildung hat die Bark jetzt ihre 163. Auslandsausbildungsreise (AAR) hinter sich gebracht. Am 12. April 2014 lief die Gorch Fock nach 6 Monaten und ca. 10.000 Seemeilen wieder im Heimathafen Kiel ein. 70 % der Strecke konnten unter Segeln zurückgelegt werden.

Ein paar kurze Stellungnahmen des Kommandanten, Kapitän zur See Helge Risch, sowie diverse Einlauffotos, findet Ihr unter:
http://www2.gorchfock.de/

(Eckhardt Jahn)


16.5.2014

 

Nächste Vereinsreise mit der "Artemis" vom 15.-20.6.2014

© Wikimedia (VollwertBIT)

Erwartungsgemäß gab es bei der Planung der nächsten Vereinsreise auf der Artemis einen großen Run. Alle verfügbaren 13 Kojen, die wir ergattern konnten für den Artemis-Törn vom 15.-20.6.2014 waren innerhalb von Stunden vergeben. Danach ist es uns gelungen noch weitere 4 Plätze auf der Atlantis zu bekommen, die der Eigner nach unserer Anmeldung auf derselben Strecke eingesetzt hat.
Hier zur Einstimmung - nicht nur für die Teilnehmer - ein paar Links zu einigen Videos auf YouTube, die Reinhold mal gemacht hat:
Kiel - Litauen - Kiel: Segeln mit der Artemis (2007)
Teil 1 (5:38 min): http://www.youtube.com/watch?v=cGQIIaXiyMU
Teil 2 (9:17 min): http://www.youtube.com/watch?v=n1TnPQ3vfgE
Teil 3 (8:31 min): http://www.youtube.com/watch?v=HwUWpqkjWJw
Teil 4 (7:26 min): http://www.youtube.com/watch?v=havT7hzq7dA
Und hier noch ein 5-Minüter über einen Schiffsrundgang auf der Artemis, der von einem anderen Segelkameraden 2008 gedreht wurde:
http://www.youtube.com/watch?v=3qCdhwYmHRQ

(Eckhardt Jahn)


27.4.2014

 

Berichterstattung in der Presse zum Thema weitere Nutzung der "Alexander von Humboldt I"

© Smithy

Liegeplatz für "Alex" gesucht - Ein Bericht im Weser-Kurier vom 7.4.14
http://www.weser-kurier.de/bremen/vermischtes2_artikel,-Liegeplatz-fuer-Alex-gesucht-_arid,823346.html

Nachfolgender Bericht ist am 4.3.14 im Weser-Kurier erschienen. Demnach scheint die wahrscheinlichste zukünftige Nutzung, die als Restaurantschiff zu sein:
"Alex" soll nach Bremen kommen
http://www.weser-kurier.de/bremen/vermischtes2_artikel,-Alex-soll-nach-Bremen-kommen-_arid,794567.html

Ein weiterer Beitrag über die alte "Alex", dieses Mal in der Bild-Zeitung vom 16.12.13:
"Was wird aus dem legendären Beck's Segler?"
http://www.bild.de/regional/bremen/segelschiff/becks-schiff-koennte-hotel-werden-33880506.bild.html

Ein Beitrag aus der Nordwest-Zeitung vom 4.10.13 dazu "Aus grünen Segel wird kein weißer Schwan". Darin geht es um die Problematik des gegossenen Ballast-Beton, der es quasi unmöglich macht, die vorhandene Dicke des Stahls zu messen.
http://www.nwzonline.de/bremerhaven/aus-gruenen-segeln-wird-kein-weisser-schwan_a_9,3,3624284650.html

(Eckhardt Jahn)


27.4.2014

 

eBook von Erwin Welker "Schmach und Glorie"

© Gronau (merkur-online)

Erwin Welker, langjährige Weggenosse bei so manchen Windjammertörns, hat wieder einen neuen historischen Abenteuerroman auf hoher See fertiggestellt. "Schmach und Glorie" heißt das Werk. Nach "Raubkatzen der Meere" und "Raubkatzen auf nebliger See" bereits sein 3. Werk.
Der Roman schildert das dramatische Ende der amerikanischen Fregatte "USS Philadelphia" im korsarenverseuchten Mittelmeer, welches sich Ende des Jahres 1803 und Anfang 1804 in Tripolis abgespielt hat. Dass dieses stark bewaffnete Kriegsschiff aufgegeben werden muss und die Crew in Gefangenschaft gerät, ist ohnehin schon ein tragischer Verlust, aber dass die Philadelphia auch noch in die Hände der feindlichen Freibeuter gerät, kann die Navy auf gar keinen Fall hinnehmen. Nur ein waghalsiges Unternehmen kann diese Schmach sühnen...
Das Buch ist als "Kindle-Download" bei Amazon erhältlich, auch sein Erstlingswerk kann man bei Amazon neu oder gebraucht erstehen (Paperback).
http://www.amazon.de/Erwin-Welker/e/B00IXLEFDG/ref=ntt_athr_dp_pel_1
Und hier seine Website: http://raubkatzedermeere.wordpress.com/

Im Weilheimer Tagblatt gab es am 23.4.14 auch einen Bericht über das neue eBook "Schmach und Glorie"
http://www.merkur-online.de/lokales/weilheim/weilheim/kopf-voller-seefahrts-abenteuer-3498996.html

(Eckhardt Jahn)


10.4.2014

 

Rudi Brinkmann verstorben

© WEIN (WZonline)

In der Nacht vom 8. auf den 9. April 2014 ist Rudi Brinkmann nach einer kurzen und schweren Krankheit im Alter von 74 Jahren gestorben. Vielen von Euch ist er sicher von der Sedov oder von anderen Törns bekannt. Auch bei den Windjammerfreunden Maintal war er häufig zu Gast. Rudi hat über 13 Jahre die Trainees an Bord der Sedov betreut - und das in einer sehr kompetenten und freundlichen Art. Farewell, lieber Rudi, auf deiner letzten Reise.

Hier noch ein älterer Bericht (10.11.2008) über Rudi in WZonline (Wilhelmshavener Zeitung):
"Im Großmast ist sein Lieblingsplatz"
http://www.wzonline.de/index.php?id=621&tx_ttnews[tt_news]=133178&tx_ttnews[backPid]=624&cHash=85b8afb26d

(Eckhardt Jahn)


23.3.2014

 

Jahrestreffen der Windjammerfreunde München am 28. Juni 2014

Logo Windjammerfreunde München 

Das nächste Jahrestreffen der Windjammerfreunde München findet statt am Samstag, den 28.6.2014. Beginn ist 18 Uhr. (im MK-Heim, München, Lilienstr. 20, ganz in der Nähe des Deutschen Museums).

2014 wird der Verein "Windjammerfreunde München" 25 Jahre alt. Das ist schon ein stolzes Alter. Insofern ist auch das Treffen etwas besonderes.

(Eckhardt Jahn)


23.3.2014

 

Neubau des Segelschulschiffs "Orchid"

© Dykstra Naval Architects

Über den Neubau des Segelschulschiffs "Orchid" für Oman wurde an dieser Stelle schon mal berichtet. Die "Orchid" soll die von vielen Sailveranstaltungen bekannte "Shabab Oman" ersetzen. Nun ist sie mit einem spektakulären Quer-Stapellauf zu Wasser gelassen worden. Im August findet dann die Übergabe an die Marine von Oman statt.
http://segelreporter.com/panorama/schulschiff-neubau-dijkstra-konstruiert-klipper-orchid-fuer-den-oman/

(Eckhardt Jahn)


23.3.2014

 

Einige Video-Tipps auf YouTube und Co.

Ein nettes Video "How to dock a ship":
http://www.youtube.com/embed/QYltdonj2iE?wmode=transparent&rel=0&autohide=1&showinfo=0&enablejsapi=1
Ein 3-minütiger Trailer über die neue Alex (gute Internetverbindung sollte vorhanden sein):
http://www.alex-2.de/video/ALEX-2-Trailer.mp4
Der Saarländische Rundfunk hat eine 30-minütige Reportage über die Reise eines Trainees (Viola von Berlepsch) über einen Törn mit der Alex 2 von Bremerhaven durch die Biscaya bis nach Vigo/Spanien gedreht. Ihr findet den Film in der SR-Mediathek:
http://sr-mediathek.sr-online.de/index.php?seite=7&id=23554
Hier noch ein nettes Video über raue See:
http://www.wimp.com/angryseas/
Ein kurzes aber dennoch eindrucksvolles Video "Seefahrt auf schwerer See":
http://www.youtube.com/watch?v=2wQCUErTgwg
Eine sehr schöne (deutschsprachige) Version des Shantys "Santiano" findet Ihr hier:
http://www.youtube.com/watch?v=w3PFqqH15Po&feature=related
Ein Werbetrailer für ein Buch "The Last Cape Horners" mit ein paar spannenden alten Filmszenen (3 min, englisch):
http://www.youtube.com/watch?v=sUhKBZb7A7c&feature=share
Und da wir gerade beim Thema alte Windjammeraufnahmen sind, hier noch ein historisches Filmchen von der "Joseph Conrad" von ca. 1930. Die Musik ist zwar nervtötend, aber das kann man schließlich auch abstellen:
http://www.youtube.com/watch?v=vVcZLBjsurY
Und auf diesem YouTube-Film sind zwar keine Windjammer zu sehen, aber die Bilder über raue See sind dennoch beeindruckend:
http://www.youtube.com/watch?v=QKalbdKbqhU&NR=1&feature=endscreen

(Eckhardt Jahn)


22.2.2014

 

Replika der Hansekogge "Roland von Bremen" ist in der Weser versunken

© Wikimedia (Eva K.)

Die Replika der Hansekogge "Roland von Bremen" (Original von 1380) ist am frühen Morgen des 28.1.2014 in der Weser versunken. Offensichtlich ist ein technischer Defekt Schuld daran, dass das Schiff gegen 3 Uhr in der Nacht voll Wasser gelaufen ist. Die Kogge war eine Touristenattraktion in Bremen und wurde 2 Tage später wieder geborgen. Wie es mit dem Schiff weitergeht (die ganze Schiffstechnik ist natürlich im Eimer), wird die Zeit zeigen.
http://www.spiegel.de/panorama/hansekogge-roland-von-bremen-versinkt-in-der-weser-a-945989.html
http://www.nwzonline.de/bremen/bremer-wahrzeichen-versinkt-in-der-weser_a_12,5,2474175623.html

(Eckhardt Jahn)


7.1.2014

 

Nachbau der HMS Beagle

© Wikimedia, gemalt von Owen Stanley (1841)

In Punta Arenas (Chile) wird derzeit die berühmte HMS Beagle in Originalgröße nachgebaut. 1831 bis 1839 hat Charles Darwin auf dieser Bark an der 2. Expeditionsreise teilgenommen. Sie war das erste Schiff, das die Region um den heutigen Beagle-Kanal in Patagonien erforschte und auch die erste Weltumseglung vollendete.
(Quelle: Tall Ship News Nr. 87)

(Eckhardt Jahn)


7.1.2014

 

Einführung eines Förderkreises für die "Alex II"

 

Die DSST hat mit Wirkung zum 1. Januar 2014 ein neues Konzept eingeführt: Einen sogenannten Förderkreis. Wer zukünftig mit der Alex 2 segeln will (ob als Stammcrew oder als Trainee), muss Mitglied dieses Förderkreises sein. Pro Quartal sind 30 Euro fällig (also 120 Euro pro Jahr), für Jugendliche bis 25 beträgt der Förderbeitrag die Hälfte. Eine Mitgliedschaft, so wie bisher, in der S.T.A.G. (Jahresbeitrag 60 Euro) ist nicht mehr erforderlich.

(Eckhardt Jahn)


13.12.2013

 

Rückkehr der Peking nach Hamburg?

© Wikimedia (Dietmar Kruschel)

Seit 1975 liegt die mittlerweile völlig marode "Peking" in New York. Über eine mögliche Rückkehr nach Hamburg wird seit längerem immer wieder diskutiert und spekuliert.

Ein Bericht aus dem Hamburger Abendblatt v. 5.11.13 zu dem Thema "Rückkehr der Peking nach Hamburg":
http://www.abendblatt.de/hamburg/article121540765/Die-Peking-das-teure-Geschenk-an-Hamburg.html
Und auf Yacht TV gibt es noch einen kleinen Filmbericht zu dem Thema:
http://tv.yacht.de/video/Gro%25C3%259Fsegler-%2526quot%253BPeking%2526quot%253B-%25E2%2580%2593-das-teure-Geschenk/788830b2f2bc917c42ec7b67fc69891b

Und wer die "Peking" mal in ihrer ursprünglichen Verfassung in Aktion erleben möchte, kann sich nachfolgenden 9-minütigen Videoausschnitt ansehen ("Mit der "Peking" rund Kap Hoorn").
1929 segelte der Abenteurer Irving Johnson mit dem Flying P-Liner "Peking" von Hamburg bis Chile – und drehte dabei einen fantastischen Film. Das Kommando hatte Kapitän Jürgen Jürs – der neun Jahre zuvor eine Meuterei auf der "Priwall" erlebt hatte. Hier der Link zu den einmaligen historischen Filmaufnahmen:
http://tv.yacht.de/video/Mit-der-%2526quot%253BPeking%2526quot%253B-rund-Kap-Hoorn/a2f13378120233b581c0f2baad4c750c

(Eckhardt Jahn)


5.6.2013

 

Jahrestreffen der Windjammerfreunde München am 5. Juni 2013

Bild: Rolf Siebel 

Kaum ist unser Windjammertreffen zu Ende, schon scheint auch in Bayern die Sonne wieder ;-) Getreu dem Motto von Karl Valentin “Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.” hatten wir trotz Dauerregen sehr viel Spaß.
Samstag Nachmittag trafen sich schon die ersten 20 Teilnehmer um dem Valentin-Musäum und speziell dem Torstüberl im Isartor einen Besuch abzustatten. Um 18 Uhr begann dann das eigentlich Treffen der Windjammerfahrer in der MK München. Das MK-Vereinsheim war ruck-zuck gut gefüllt mit Teilnehmern aus Düsseldorf, Bonn, Ruhpolding, Stuttgart, Jakarta, Berlin, Bad Füssing, Frankfurt-Maintal, Fehmarn, Dresden, der Schweiz und natürlich aus München und Umgebung. Nach der üblichen Begrüßung und einem sau-leckeren Erbseneintopf von Marita und Rena ging es auch gleich drauf los mit dem kulturellen Programm.

Zuerst erlebten wir einen aufregenden Auftritt von Marilyn Monroe. Nach einer kurzen Umziehpause begeisterte uns Melina Schmoll, eine diplomierte Musicaldarstellerin, noch einmal mit einem kurzen maritimen Programm. Es blieb viel Raum für anregende maritime Gespräche und auch neue Freundschaften. Auch Susannes leckere Caipirinhas trugen zur guten Stimmung bei. Gegen 1 Uhr ging dann ein wunderbarer Abend zu Ende.
Und wie es schon Tradition ist, haben sich Sonntagmittag rund 15 Teilnehmer im Kloster Andechs (Bräustüberl) zu einer zünftigen Brotzeit eingefunden.

(Eckhardt Jahn)


31.10.2011

 

Shop eröffnet!

Logo Windjammerfreunde München 

Der Shop für alle Mitglieder und Freunde der Windjammerfreunde München ist eröffnet. In der Erstausstattung findet Ihr T-Shirts (Herren- und Damen-Shirts), eine Baseballkappe, Buttons, eine Tasse, ein Teddy, eine Kochschürze und eine Nikolausmütze. Also, es würde mich freuen, wenn Ihr Euch den Shop mal anschaut, fleißig einkauft und damit Eure Solidariät mit dem Verein bekundet.

Die Herren-T-Shirts gibt es übrigens in 19 Farben, die Damen-T-Shirts in 12 Farben. Bei entsprechender Nachfrage können wir das Sortiment gerne erweitern.

(Eckhardt Jahn)